BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

034381/838-0

     +++  18. 10. 2021 Testzentrum - Öffnungszeiten  +++     
 

Erlbach

Zeittafel

  • 1350 erste urkundliche Erwähnung "Erlebach"
  • 1534 Bau einer eigenen Kirche
  • 1688 Erlbach erhält eine eigene Schule
  • 1802 die jetzige Kirche wird erbaut
  • 1856 Errichtung der gegenwärtigen Schule
  • 1900 Bodenfläche: ca. 596 ha
  • 1921 Errichtung eines Denkmals für die 40 im 1. Weltkrieg gefallenen Söhne von Erlbach und Raschütz auf dem Friedhof
  • 1993 zwischen Erlbach und Koltzschen werden 500 Bäume gepflanzt
  • 1995 1. Abschnitt der Talstraße wird gebaut
  • 1995 neue Straßennamen: Talstraße, Wiesenweg, Zum Heiteren Blick, Zum Mönchsweg, Am Wachhübel, Bachstraße, Bergweg, Eisberg, Geringswalder Straße, Grüner Winkel, Hasenwinkel, Mühlental, Querstraße, Rinnmühlenstraße
  • 1995 Erlbach tritt der Großgemeinde Zschadraß bei
  • 1998 Friedhofsmauer wird durch Verein Ländliches Leben e.V. umfangreich instandgesetzt
  • 1999 Umbau der alten Schule zum Dorfzentrum
  • 1999 Brückenbauten über den Erl- und Auenbach
  • 2000 2. und 3. Abschnitt der Talstraße wird gebaut
  • 2000 Bau der Talstraße
  • 2000 Erlbacher Kirche wird von außen saniert
  • 2001 Ortsverbindungsstraße nach Koltzschen gebaut
  • 2002 Bau der Straße an Reichenmühle
  • 2002 Erlbach erhält eine neue Ortsbeleuchtung
  • 2003 Bau eines Durchlasses (Melkstand)
  • 2003 Bau eines Zulaufes
  • 2003 Durchlass Talstraße
  • 2005 Erlbach erhält seine erste Wasserleitung

 

Um 1900

Das Dorf Erlbach hat seinen Namen von dem Bach, der ihn in seiner ganzen Länge durchfließt und dieser hat seinen Namen von den Erlen, die in früheren Zeiten seine Ufer aufräumten, jetzt aber fast ganz verschwunden sind. Mit seinen ca. 400 Einwohnern gehört es zu den größten Dörfern der Gemeinde.

 

2005

Heute ist Erlbach ein Geheimtipp für ruhiges und schönes Wohnen an den Hanglagen des Erlbaches. Die Landwirtschaft ist in Erlbach noch durch die AGRO AG mit ihrer Milchviehanlage, den Feldbau und durch den Saatgut-Betrieb Dr. Melz vertreten. Die seit 1911 in vierter Generation geführte Landbäckerei, gegründet von August Dietrich, weitergeführt von Rudolph und Werner Dietrich bis zum heutigem Chef Bäckermeister Mario Dietrich, ist heute mit über 80 Angestellten, mehreren Filialen und vielen Verkaufswagen größter Arbeitgeber im Ort und sachsenweit bekannt. Die alte Schule ist nach ihrer Sanierung Gemeindezentrum von Jugendlichen, Senioren- und FFW-Verein, Kirchgemeinde und -chor und vielen Privatleuten zu Feierlichkeiten geworden. Die Kita von Erlbach „Landewin“ ist durch sein familiares Ambiente in der Kinderbetreuung eine sehr gute Adresse.


 

Sie möchten die Geschichte Ihres Ortes ergänzen?
Sie haben Änderungen oder Anpassungen zu oben stehenden Informationen?
Sie wollen gerne ein Bild zu Ihrem Ort veröffentlichen?

 

Dann haben Sie HIER die Möglichkeit dazu.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

 

Kontakt

Stadt Colditz

Bürgerservice

Markt 1
04680 Colditz

Telefon: 034381/838-0

Fax: 034381/838-22